Schauspiel

In der 8. sowie in der 12. Klasse bildet die Erarbeitung eines Theaterstückes einen besonderen Höhepunkt des Schuljahres. Diese Projekte werden „Klassenspiel“ genannt, da die gesamte Klassengemeinschaft beteiligt ist. In einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase wird zunächst ein geeignetes Spielstück gesucht. Neben Leseproben, Besetzungsfindung und ersten Überlegungen zu Bühnenbild und Kostüm lernen die Schülerinnen und Schüler in Schauspielübungen die Grundlagen der Theaterarbeit kennen.

Darauf folgt eine vierwöchige Intensivprobenzeit, in der wir uns ausschließlich der szenischen Arbeit widmen. Andere Unterrichte ruhen in dieser Phase. Den Abschluss der Epoche bilden mehrere Aufführungen, in denen der Schulgemeinschaft und der Öffentlichkeit das Theaterstück präsentiert wird.

8. Klasse

Theaterarbeit richtet den Blick auf die eigene Persönlichkeit, die Gewohnheiten und Eigenheiten. In einem Lebensalter, in dem die Fragen „Wer bin ich?“, „Wie sehen mich die anderen?“ in den Vordergrund rücken, bietet sich hier die Möglichkeit, etwas über sich selbst zu erfahren. Die künstlerische, kreative Annäherung an die Rolle wiederum schafft Distanz zu sich selbst. Kreative Arbeit mit einer Figur bietet die Chance, sich dem fremden Charakter anzunähern. Das Eintauchen in Denken, Fühlen und Handeln des Spielcharakters lässt mich „die Welt mit anderen Augen sehen“.

12. Klasse

Im Unterschied zum Klassenspiel der 8. Klasse liegt der Fokus in der 12. Klasse auf der selbständigen Erarbeitung aller Aspekte eines Theaterprojektes. Neben Stückauswahl und Besetzungsfragen werden in verschiedenen Projektteams auch die Bereiche Bühnenbild, Kostüm, sowie Licht- und Tontechnik entwickelt. Sponsoren im Umfeld der Schule werden gesucht, Plakate gestaltet, und für die öffentlichen Aufführungen ein Programmheft erstellt.

Neben der intensiven künstlerischen Arbeit bietet sich jetzt die Chance, die eigenen Fähigkeiten in der Teamarbeit zu entwickeln, Entscheidungsprozesse zu führen und den Gesamtprozess im Auge zu behalten. Auch dieses Projekt wird durchgängig theaterpädagogisch begleitet.

Verantwortlich für die Schauspiele im Kollegium

Marcel Kux