Elternbeitrag

Der Betrieb unserer Schule ist nur mit einem finanziellen Engagement seitens der Eltern möglich, denn die staatlichen Zuschüsse decken leider nur ca. 60 bis 70 % der Gesamtkosten ab (z.Z. 92 % der Kosten des Lehrpersonals einer „vergleichbaren“ staatlichen Schule). Denn neben den Gehältern unserer Lehrkräfte, die unter denen ihrer staatlichen Kolleg*innen liegen, müssen auch die laufenden Sachkosten, die Gebäudekosten und die Kosten für die Waldorflehrerausbildung gedeckt werden.

Der monatliche Elternbeitrag wird sozialverträglich nach Einkommen und Zahl der schulpflichtigen Kinder berechnet.

Schulgeldpflichtig sind das Kind und seine unterhaltspflichtigen Eltern gemeinschaftlich. Soweit es für die Elternbeitragsbemessung darauf ankommt, ist das zusammengerechnete Einkommen im Sinne des § 2 Abs. 1 und 2 des Einkommenssteuergesetzes und die Gesamtzahl der unterhaltsberechtigten Kinder der Eltern maßgeblich.

Der Elternbeitrag staffelt sich nach der Anzahl der unterhaltsberechtigten Kinder und beträgt derzeit monatlich bei einem Kind 175 €, bei 2 Kindern 157,50 €, bei 3 Kindern 140 €, bei 4 Kindern 122,50 € und bei 5 Kindern 105 € je Kind.

Unterschreitet das Einkommen den Betrag von jährlich 40.000 € bzw. bei nur einem unterhaltsverpflichtetem Elternteil den Betrag von 34.000 €, kann der Elternbeitrag auf Antrag darüber hinaus weiter reduziert werden.

Mit Abschluss des Schulvertrages ist eine zinslose Kaution i.H.v. 3 Monatsbeiträgen zu entrichten.

Familien mit hohen Einkommen werden gebeten, darüber hinaus mit Spenden die Arbeit der Schule zu unterstützen.

Neben dem finanziellen Elternbeitrag leisten unsere Eltern einen Beitrag durch ihre Mitarbeit im Rahmen der sog. Elternarbeit in einem Umfang von 20 Stunden pro Jahr und Familie. Diese Arbeit ist nicht nur wertvoll im wirtschaftlichen Sinne sondern v.a. auch wegen der Wirkung des elterlichen Vorbilds für die Kinder. Darüber hinaus entwickeln Eltern, die gelegentlich in der Schule aktiv tätig sind, eine andere Beziehung zu den Räumen, in denen ihre Kinder täglich viele Stunden verbringen. Durch die Mitgestaltung wird die Schule auch ein wenig „die Schule unserer Familie“.

Die aktuelle Elternbeitragsordnung (PDF)